Startseite
Objekte
Objekte
Objekte
Objekte
Objekte
Mieter Info
Kümmerer
Parfümerie
Seifenfabrik
Kontakt
Impressum


Parfümerie

Einzelhandel / Parfümerie


Während der Ehemann Albert Kirchner sich um die reibungslose Abwicklung der Seifen- und Waschmittelfabrikation bemühte, übernahm seine Ehefrau Anna Kirchner, eine Tochter des bekannten Saarbrücker Weinhändlers Carl Hauck, die Leitung des inzwischen vergrößerten Ladengeschäft am St.Johanner Markt. Eine tatkräftige Frau, die in kürzester Zeit die erste Filiale in der Viktoriastraße eröffnen konnte. Auch verkaufte Kirchner weiße und gelbe Kernseife, Schmierseife, Rasierseife, marmorierte Seife und Waschpulver aus der Fabrik.
Fünf Jahre später, 1902, wurde diese Filiale in das neu erworbene Haus in der Bahnhofstraße verlegt. Unter Anna Kirchners Leitung hielten die Ladengeschäfte Schritt mit der Fabrikation. Um die Kundschaft fachgerecht beraten zu können, ließ sie ausgebildete, branchenkundige Verkaufskräfte
aus dem Rheinland kommen.

Lange Zeit war Kirchner auch alleiniger Importeur bekannter französischer Parfums und Kosmetikmarken. Bei der stürmischen Entwicklung in den Fünfziger Jahren zeichnete sich schon bald ab, dass Erweiterung und Modernisierung der Geschäftsräume in der Bahnhofstraße notwendig wurden. Ab 1959 beginnt der großzügige Erweiterungsbau, der sich von der breiten Front des "Haus Kirchner" in der Bahnhofstraße bis hin zu der neugeschaffenen "Berliner Promenade" zieht. Auf Initiative von Frau Trudel Kirchner wurde das Sortiment erweitert. Sportlich elegante Damenmode, Bade-und Freizeitkleidung, Frotteewaren und Geschenkartikel steigerten die Attraktivität der Parfümerie Kirchner. Die "Bunte Stube", geschickt in die Geschäftsräume integriert, bot nun eine Fülle origineller und hübscher "Kleinigkeiten". Fortschrittlich und modern gestaltete sich die Neueinrichtung eines Arden-Kosmetik-Salons.

1977 übernahm Dipl.Kfm. Carl-Gerhard Kirchner, Sohn der "Groß' Sääf", die Führung der EinzelhandelsGeschäfte. Ein deutlicher Wechsel zeigte sich, auch

nach außen. Im selben Jahr wurde das Ladenlokal in der Bahnhofstraße grundlegend verändert.

Nach dem Motto:

Zuerst sehen, was sich machen lässt,dann machen, was sich sehen lässt,

präsentierte Carl Gerhard Kirchner die Parfümerie 1989 in völlig neuem Gewand.


Schon ein einhalb Jahre später entstand die erste Filiale in Saarbrücken, im Saarbasar und 1981 die zweite Filiale in Saarlouis. Carl Gerhard Kirchner intensivierte den Erfahrungsaustausch mit bedeutenden Kollegenfirmen und wirkte bei der Organisation der Allianz der bedeutensten Parfümerien in Deutschland mit, um ein Gegengewicht zu der Filialisierung auf dem Markt darzustellen.


Das persönliche Miteinander mit den Kunden, die besondere Freundlichkeit, das exzellente Fachwissen, war schon immer das Erfolgsgeheimnis der Kirchner-Generation.


Ab 01.03.2001 ist altersbedingt die Geschäftstätigkeit der Parfümeriegeschäfte beendet worden. Sie wurde noch 5 Jahre von einer Kollegenfirma weitergeführt.


Die Firma C.Kirchner GmbH erreichen Sie hier.

Historie der Parfümerie Kirchner

Kirchner

       Saarbrücken

      Einen Artikel aus der Zeitschrift  Saar-Nostalgie  lesen Sie hier